UNSERE PARTNER:

Die Eglise Presbytérienne au Rwanda (EPR) hat ihren Sitz in der Hauptstadt Kigali und wird seit 2015 von Präsident Pfarrer Dr. Pascal Bataringaya geleitet.

Die Presbytery Rubengera liegt im Westen des Landes Rwanda am Kivusee und zählt mit zu den ärmsten Regionen Rwandas. Auf einer Generalsynode der EPR im März 2014 wurde eine Verwaltungsreform beschlossen, die zur Folge hat, dass aus ehemals 17 Synodalregionen nur noch 7 Presbytery entstanden.

Durch diese Dezentralisierung wird den 7 Presbytery mehr Verantwortung und Aufgabenbereiche übertragen, der Grundgedanke ist, dass dadurch die Basisarbeit in den Gemeinden gestärkt wird.

Die Presbytery Rubengera besteht aus insgesamt 24 Gemeinden und 10 Missionsgemeinden und reicht durch den Zusammenschluss mit der Synodalregion Cyangugu und etlichen Gemeinden aus den Synodalregionen Itabire und Gaseke bis an das Südende des Kivusee. Auf der gleichen Generalsynode wurde Pfarrerin Albertine Nyiraneza für die Presbytery Rubengera zur Präsidentin gewählt, ihre Amtszeit ist auf 4 Jahre begrenzt, mit der Option auf eine Wiederwahl. 


Die Partnergemeinden sind:

Kamembe Gafunzo Rwamatamu Gakuta Musango Kirambo
Gitega Nyagatovu Kibuye Gisunzu Rwimpiri Gaseke
Rubona Rubengera Sure Kigwa Bukeye Ngugu
Bwira Mukore Rugarambiro Bwiza Gatare Rukoko



Die Missionsgemeinden sind:

Nyakabuye-Bugarama Cyimbogo Ntendezi Rwumba Bukiro
Byeru Kibingo Kigeyo Karora Nyamugari

 

Karte